Wir HANDELN!

Liebe SVF-Handballfreunde,

wir freuen uns sehr Euch auf unserer Homepage des SV Fellbach Handball begrüßen zu dürfen.

Die SVF-Handballabteilung startet in die Saison 2022/2023 mit insgesamt 17 Teams, 3 Männer- und 2 Frauen-Teams, sowie mit 12 Jugend-Mannschaften, von der Württemberg-Liga bis zur Kreisliga !
Männer 1  -  Württemberg-Liga
Männer 2  -  Bezirksliga
Männer 3  -  Kreisliga C
Frauen 1   -  Landesliga
Frauen 2   -  Kreisliga B

Die Jugend-Mannschaften spielen fast alle in der Bezirksliga

Damit sind wir einer der größten und erfolgreichsten selbstständigen Handballvereine in der Region Stuttgart.

Gerne dürfen wir Euch auch als Besucher willkommen heißen, bei den Spielen - auf der Tribüne - und anschließend gerne bei der Analyse der aktuellen Erlebnisse in der vertrauten Umgebung im Foyer unserer Zeppelinhalle.

 

Aktuelles

Saisonende - wir gehen in die Sommerpause

Nach einer langen und schwierigen Saison für den SV Fellbach gehen wir (fast) alle in die wohlverdiente Sommerpause.

Die Vorbereitung und damit der Trainingsbeginn für die neue Saison 2022/2023 startet für die meisten Mannschaften dann wieder im Juli, wobei einige Jugend-Mannschaften schon an verschiedenen Turnieren in Süddeutschland im Juni + Juli teilnehmen werden.

Wir freuen uns Alle auf euch, wenn es dann ab 17. September in der Zeppelinhalle heißt - der Ball fliegt wieder.

Euch Allen einen schönen und erholsamen Sommer!

Turnier wJC beim SF Schwaikheim

Am Samstag, den 23.07.22

Mit nur 7 Spielerinnen trat am Samstag, den 23.07.22 die wJC zum Turnier in Schwaikheim an. Die Mädels gaben alles. Mit einer starken Mannschaftsleistung wurde das erste Spiel gegen den HC Winnenden nur knapp verloren. 

Das zweite Spiel gegen SF Schwaikheim konnten Sie durch sehr gutes Abwehrverhalten und mit schönen herausgespielten Toren für sich gewinnen. Im letzten Spiel gegen den TV Aldingen wurde es nochmal spannend. Mit toller Leistung in der Abwehr und schönem Zusammenspiel im Angriff, konnten Sie am Ende das Spiel mit 2 Toren für sich entscheiden. Toll war im letzten Spiel, dass jede Spielerin zum Torerfolg kam.

Auch bei der 7m Challenge mussten Sie sich nicht verstecken. Hier mussten Sie sich auch nur knapp geschlagen geben. Im Ganzen war es für die wJC Mädels ein gelungener Abschluss vor den Sommerferien. Mit dem erzielten 2. Platz und der tollen Leistung, konnte das Trainerduo Sylvia und Andi mehr als zufrieden sein. 

Ein großes Lob und Dankeschön geht nach Schwaikheim an Iris Trainerin der wJC und wJB, die ein tolles Turnier mit tollen Preisen organisiert hat. So erhielten die Mädels für Ihren 2. Platz einen Gutschein für das "Eiscafe Roma" in Schwaikheim und alle Trainer erhielten dazu noch einen Blumenstrauß.

 

Für den SVF spielten:

Marlene Graeger, Lara Scharnhorst, Jasmin Schweizer, Ellen Brucklacher, Graça Salazaco, Marie Huber, Thea Pfitzer

Sommerfest Ca-Mü-Max am 09./10.07.2022

Nach 2 Jahren Coronapause veranstaltete die Handballspielgemeinschaft Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See endlich wieder ihr Sommerfest, was von vielen Vereinen  angenommen wurde und somit wieder ein tolles erfolgreiches Turnier für die vielen teilgenommenen Jugendmannschaften war.

So ergab es sich, dass nicht nur unsere erfolgreiche mJB an diesem Wochenende am Start war, auch die wJC bestritt am Samstag, 09.07.22 ihr erstes Turnier um sich mit den Mannschaften wie TV Stetten 1 und 2, HSG Ca-Mü-Max, HSG Oberer Neckar und TSV Neuhausen zu messen. Am Sonntag, 10.07.22 waren die Mannschaften der wJD, mJD sowie die gJE aktiv, die sich gegenseitig mächtig vom Spielfeldrand unterstützen.

Leider konnten die Mannschaften nicht mit einem Turniersieg wie die mJB glänzen, aber allen hat es mächtig Spaß gemacht!

Wir danken dem Gastgeber für das tolle Turnier, sowie den mitgereisten Eltern.

 

Minispielfest und F-Jugend Turnier bei HSG Oberer Neckar am 17.07.2022

Am Sonntag den 17.07.2022 fand auf dem Sportgelände des TBU ein Turnier für die Minis und die F-Jugend statt.

Die Minis konnten in ihren drei Spielen gegen den HSG Oberer Neckar, HSG Gablenberg-Gaisburg und den TV Obertürkheim den dritten Platz erzielen. Auch die jüngsten Zugänge der Minis konnten erste Erfolge feiern und haben ihre ersten Spiele mit Bravur gemeistert.

Beide Mannschaften der F-Jugend traten insgesamt in 6 Spielen an. Eine Gruppe der FJugend trat gegen den TV Stetten, HSG Gablenberg- Gaisburg und den HSC Schmiden-Oeffingen an, während die andere Gruppe sich mit dem HSG Oberer Neckar, CVJM Untertürkheim und ebenfalls mit dem HSC Schmiden-Oeffingen messen durfte. Beide Gruppen lernten in ihren Spielen viel dazu und konnten als Mannschaft zusammen wachsen.Trotz der Hitze waren alle Kinder enthusiastisch und motiviert dabei und haben von Anfang bis zum Schluss ihr bestes gegeben.

Nicht nur für die Spielerrinnen und Spieler, sondern auch für die Eltern und Trainer war es ein schöner und aufregender Tag!

mB-Jugend Turniersieger beim Allgäu-Cup

Super - unser mB-Jugend-Team gewinnt in Wangen den Allgäu-Cup

mJB - Kempa Allgäu-Cup 2022 (Wangen im Allgäu)

Am vergangenen Freitag versammelten sich die Jungs um das Trainerteam Burkert, Wente und Gregorius an der heimischen Zeppe, um gemeinsam die Reise ins 130km entfernte Wangen im Allgäu anzutreten. Nach einer stress- und staufreien Anfahrt durch ländliches Gebiet erreichte man am frühen Abend den Austragungsort des Kempa Allgäu-Cups, der erstmals seit der Zwangspause durch Corona wieder regulär ausgetragen werden konnte.

Den ersten Abend verbrachte man mit dem Aufbau des Zeltlagers und dem Erkunden des Geländes.  Zudem knüpfte man erste Kontakte zu anderen teilnehmenden Mannschaften. Insgesamt waren in diesem Jahr 211 (!) Mannschaften beim Cup gemeldet.

Der erste Turniertag startete, nach einer kurzen und unruhigen Nacht, um 7:30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück im großen Festzelt. Nachdem man sich gestärkt hatte stand das erste Spiel des Tages gegen den Lokalmatador MTG Wangen an. Gegen die körperlich überlegenen Gastgeber geriet man durch Unkonzentriertheiten schnell in Rückstand, konnte sich jedoch wieder fangen und es entwickelte sich ein enger Schlagabtausch.

Am Ende musste man sich jedoch, auf Grund des verschlafenen Starts und der großen individuellen Stärke des Gegners, knapp mit 10:12 geschlagen geben.

Trotz des schlechten Starts ins Turnier ließen die Jungs den Kopf nicht hängen. So wurden die nächsten zwei Spiele, gegen die schwächeren Gegner aus Ehingen und Waiblingen, souverän durch tolle Spielideen und herausragendes Teamwork gewonnen. Alle Spieler kamen zu längeren Einsatzzeiten und konnten sich durch Torerfolge auszeichnen! Da für den Rest des ersten Turniertages keine weiteren Gruppenspiele anstanden, wurde der Nachmittag mit Ausruhen, gemeinsamen Baden im nahegelegenen Fluss oder anderen Mannschaftsaktivitäten wie Fußballtennis gefüllt.

Am Abend wurde dann mit den anderen Mannschaften im großen Festzelt die „Players-Party“ gefeiert. Jedoch hatte der Ehrgeiz die Jungs gepackt und so kam es, dass alle „frühzeitig“ in ihren Zelten waren, um fit und ausgeschlafen in den nächsten Tag zu starten.

Am Sonntag startete der Tag wie auch am Vortag mit einem gemeinsamen Frühstück. Die Mannschaft war hoch motiviert, denn im ersten Spiel des Tages ging es um den Einzug ins Viertelfinale. Um dieses zu erreichen musste jedoch mindestens ein Unentschieden gegen die körperlich stark überlegene Auswahl des FC Bayern München her. Die Jungs erwischten einen super Start und konnten sich durch überragende Einzelleistungen, Kampfgeist und eine unfassbare Stimmung auf dem Spielfeld und der Bank sowie einer tollen aggressiv-antizipativen 3-2-1-Abwehr, den Sieg mit 14:11 und somit den Einzug ins Viertelfinale sichern.

Viertelfinale gegen HC Oppenweiler-Backnang

In einem zu Beginn hart umkämpften Spiel gelang auch ohne eine überzeugende Leistung ein letztlich knapper Sieg. Bei offener Manndeckung markierte Benni, nach tollem Anspiel von Oscar, den Treffer zum 12:9 Endstand.

Halbfinale gegen den SV Kornwestheim

Gegen die „Kornis“ hatten die Jungs noch etwas gut zu machen, so hatte man in der Qualifikation um die Württembergliga vor Wochen noch denkbar knapp in letzter Sekunde, unterstützt durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, das Nachsehen. In einem recht ruppigen Spiel sollte die Entscheidung erst spät fallen. Nach einem Schlag gegen den Kopf musste Aaron beim Stand von 7:6 für Fellbach das Feld für einige Minuten verlassen. Nach jahrelanger Verletzungsmisere konnte der eingewechselte Jonas Schanbacher mit 2 Toren und 2 Assists phänomenal das Spiel an sich reißen und für eine Vorentscheidung sorgen. Nach dem Schlusspfiff setzte grenzenloser Jubel ein.

FINALE beim Kempa Allgäu Cup vor voller Halle war angesagt!

Finale gegen den TV Plochingen

Nun standen wir als Bezirksligist tatsächlich im Finale gegen ein Team, welches kommende Runde in der Baden-Württemberg-Oberliga spielen wird. Respekt hatten alle, aber man merkte den Jungs an, dass sie ihr letztes Hemd geben würden in diesem Finale. Und tatsächlich hat das Team mit einem unbändigen Willen, einer sehr starken Abwehr, die von Felix Strotbek in seiner typisch kämpferischen wie umsichtigen Art organisiert wurde, zusammen mit einer überragenden Torhüterleistung von Noel, sowie einem mal wieder treffsicheren Mike, besser in das Spiel gefunden als die Plochinger. Nie im Rückstand und sogar eine Zeitstrafe überstanden wurde es erst beim Stand von 12:10 für unsere Jungs noch einmal richtig dramatisch. Nach einem weiteren Ballgewinn in der Abwehr wurde der Ball in der Vorwärtsbewegung „weggeworfen“ und unter Zeitspieldruck musste man im darauffolgenden Angriff unvorbereitet abschließen. So stand es, genau eine Minute vor Schluss, 12:12. Dramatischer geht es kaum! Aaron war es, der mit einer Einzelleistung 30 Sekunden vor Ende den Siegtreffer markieren konnte. Danach kamen noch 30 Sekunden, in denen sich die Jungs gefühlt in jeden Ball sowie Gegner hineingeworfen haben. Nach dem Schlusspfiff dann nur noch Jubel.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Wochenende ein super Erlebnis für alle war. Kameradschaftlich wie sportlich ein voller Erfolg, der jeden Einzelnen, sowie das ganze Team weitergebracht hat. Sicher werden sich alle, Spieler und Trainer, noch lange an dieses Wochenende erinnern.

„Jungs, Danke für die tollen Tage, Danke für Eure Diszipliniertheit sowie Fleiß beim Auf- und Abbau und Danke für den großartigen Kampf!“

Euer Trainerteam Julian, Felix und Thilo

 

wD-Jugend im Bezirksspielfest-Finale

Bezirksspielfest weibliche D – Jugend des Handballbezirks Rems – Stuttgart am 26.06.2022 in Winnenden

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Turnierleitung, starteten die Mädchen der wD-Jugend des SV Fellbach am frühen Sonntagmorgen um 9.45 Uhr mit ihrem Auftaktspiel gegen die SG Weinstadt 1. Es war kein leichtes Spiel, das der SV Fellbach mit 6:4 verlor. Es sollte an diesem Tag nicht das letzte Mal sein, an dem sich die beiden Mannschaften gegenüber standen!
Nachdem die Mädels des SV Fellbach im Verlauf des Vormittags sowohl gegen die SG Heumaden-Sillenbuch, die SG Remstal 2 und auch den HSK Urbach-Plüderhausen drei Mal klar gewonnen hatten, ging es bei heißen Temperaturen zum Leichtathletik 3-Kampf und dem anschließenden Spaßparcours. Obwohl die vorangegangenen Spiele für alle Teammitglieder des SV Fellbach kräfteraubend waren, zeigten die Mädels auch hier ihr ganzes sportliches Potenzial. So wurde auch die Mittagspause nicht etwa zum Ausruhen genutzt. Vielmehr wurden die Jungs des SV Fellbach zu einem Freundschaftsspiel herausgefordert.
Der Spielstand nach 17 Minuten war 16:11 für die Jungs. Durch die mehrheitlich gewonnen Vorrundenspiele und die tollen sportlichen Leistungen in den leichtathletischen Disziplinen, freuten sich die Mädels riesig
über den Einzug ins Viertelfinale! Gegner war die HSG Ca-Mü-Max. Total motiviert wurde auch dieses Spiel mit 10:3 vom SV Fellbach gewonnen. Der Ein zug ins Halbfinale war gesichert und die Mädels im Glück. Der Gegner: der Gastgeber HC Winnenden. Bei 30° C, Adrenalin im Blut, anfeuernden Eltern und einem engagierten Trainer, wurde auch dieses Spiel nach 17 Minuten mit 13:8 von den Mädels des SV Fellbach
gewonnen.

Das bedeutete den Einzug ins Finale gegen den Gegner des ersten Spieles des Tages: die SG Weinstadt 1.
Es sollte ein hart umkämpftes Spiel werden. Nachdem die SG Weinstadt 1 mit 0:3 in Führung lag, glichen die Fellbacher Mädels den Spielstand auf 4:4 aus. Das mental wichtige Führungstor war den Fellbacherinnen aber leider nicht vergönnt und so endete die nervenaufreibende Partie nach einem kurzzeitigen 5:5 mit einem 5:7 Sieg für Weinstadt. Obwohl die Enttäuschung über das verlorene Spiel sehr groß war und viele Gespräche nötig waren, um den knappen Ausgang zu verdauen, war die Vorfreude auf die Siegerehrung der krönende Tagesabschluss. 
Bei wolkenlosem Himmel, sommerlicher Hitze und einem Zeitfenster von neun Stunden, wurden acht Handballspiele mit jeweils 17 Minuten Spielzeit absolviert. Inklusive der leichtathletischen Leistungen!
Es war ein Tag, der den Mädels des SV Fellbach sowohl physisch als auch psychisch einiges abverlangt hat. Als Mannschaft brillierten sie jedoch hervorragend und der Teamgeist war bei sämtlichen Spielen allgegenwärtig. 
Fazit: was für ein toller Tag, der mit der Silbermedaille für die Mädels des SV Fellbach belohnt wurde. Aber auch die vom zukünftigen Bundesligaspieler Luca Mauch überbrachte Überraschung, bei einem Herren-Bundesligaspiel in der Porschearena als Einlaufmädchen mitwirken zu können und im Fernsehen übertragen zu werden, haben sie sich mehr als verdient.

Ihr seid super!!!

Es spielten: Emilija Stachevic (TW) und Sophia Münchow (TW), Maili Kühner, Laura Zerweck, Jasmin Schweizer, Emilia Haag, Emma und Hanna Burkert, Madeleine Tete, Hanna Aldinger, Lina Aldinger, Laura Keller.
Verletzt, aber den ganzen Tag beim Team dabei (!!), waren: Alina Hedderich
und Lena Scharnhorst.

Impressionen von der Abschlusshocketse

Am vergangenenen Samstag, den 30. April 2022, fand unsere alljährliche Abschlusshocketse in der Zeppelinhalle statt. In diesem Rahmen wurden auch unsere Spieler:/n des Jahres Lenya Schauer und Mike Brückner geehrt. Aber auch der Spaß durfte an dem Tag nicht zu kurz kommen mit verschiedenen interaktiven Stationen und einer Hüpfburg.

Herzlich Bedanken wollen wir uns bei der Eisdiele Marmolada für die gesponserten Gutscheine die unsere diesjährigen Spieler des Jahres erhalten haben.

Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf in der Zeppelinhalle

Als Vorbereitung und Warm-up zum Handball-Bundesliga-Spiel gegen Frischauf Göppingen gastierten die Profis von TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag vormittag in unserer Zeppelinhalle.
Das sympathische Team um den ehemaligen National-Trainer Christian Prokop war nun bereits zum vierten Mal als willkommener Trainingsgast bei uns.
Als Dankeschön überreichte uns Hannover ein von allen Spielern handsigniertes Trikot und Ball.
Die Jungs von unserer B-Jugend absolvierten am Samstag + Sonntag ein Trainingslager in der Halle und da war es natürlich eine optimale Gelegenheit für unsere Nachwuchs-Handballer den Profis zuzuschauen.
Das Highlight war dann aber das gemeinsame Foto unserer Jungs mit dem ganzen Team von Hannover - Supersache!

Deutsche A-Jugendmeisterschaft

Unsere Fellbacher Handball-Jungs Joe und Dalio verlieren das erste Viertelfinalspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen den SC Magdeburg nach starker erster Hälfte mit 40:32 (16:17). Nächsten Samstag steigt das Rückspiel – es ist noch alles drin – auf geht`s Jungs!

Ergebnisse vom Wochenende

Spielberichte

WSG ALLOWA vs. SVF 15:23 (5:14)

mehr »

Erfolgreicher Saisonabschluss der weiblichen E Jugend

mehr »

SG Weinstadt vs. SVF 22:14 (16:7)

mehr »

SVF vs. HSC Schm/Oeff

mehr »

TV Stetten vs. SVF 24:17 (11:10)

 

mehr »

SVF vs. SF Schwaikheim 38:23 (13:12)

mehr »

SVF vs. SV Stuttgarter Kickers 15:25 (7:12)

mehr »

SV Fellbach vs. SV Remshalden

mehr »

Jugendförderkreis

Ab sofort haben wir einen Jugendförderkreis!

Warum haben wir einen Jugendförderkreis gegründet?
Was sind die Ziele der Jugendförderkreis?
Schaut hier vorbei und erfahrt alles Wichtige darüber.

Die Ersten sind bereits beigetreten!
Unterstütze auch DU unsere Handballjugend!
Bereits mit einem kleinen Beitrag kannst du Großes bewirken!

Sponsoren